„Zwischen Krieg und Frieden“ Dokumentation Ostukraine

„Es ist still geworden um die blutigen Kämpfe in der Ostukraine“ schrieb die deutsche Welle bereits letztes Jahr im Juli. Kaum etwas begegnet einem momentan von dort, sofern man sich nicht um Information bemüht. Andere Themen, neue Katastrophen beherrschen die Nachrichten

In dieser tollen Doku von Lichtfilm durfte ich einige Voice-overs übernehmen. In einer Entfernung von 200 Kilometern von den umkäpften Gebieten liegt die Stadt Dnipopetrowsk, der Film begleitet Menschen aus dieser Stadt.

http://www.dw.com/de/zwischen-krieg-und-frieden/a-18445439

Stolpersteine

Stolpersteine. Ich mag die. Goldene Pflastersteine im grauen Betonalltag. Allein deshalb mag ich sie: weil man während eines hastigen Ganges tatsächlich kurz abgelenkt wird, sich

weiterlesen

Verkorkster Fotograf

Verkorkster Fotograf Seine einstudierten, festen Fragen und seine zuckenden Augenbrauen wirken wie ein hermetisch abgeriegelter Kosmos. Er tut mir trotz all seiner Nervigkeit von Herzen

weiterlesen

Matsch statt Mathe!

Ein Alptraum vom wieder-in-die-Schule-müssen. In der Nacht von Sonntag auf Montag träume ich es: ich soll wieder in die Schule gehen.  Beim Gebäude handelt es

weiterlesen