Karfreitags-Upsi

In der Nacht wach werden von merkwürdigen Bilderwelten und  dann im Ausdämmern aus dem Schlaf rallen, dass man da gerade tatsächlich zwei saubere Auferstehungen geträumt hat. In einem Fall war sogar schon der Bestatter da, bevor das Leben zurückkam. Im anderen Fall war eine längst verstorbene Person plötzlich wieder am Esstisch.

Dann auf dem Weg zum Wasserglas in die dunkle Küche das zweite „Pling“ in der Rübe hinsichtlich des Datums: Karfreitag. Ach Du Schreck.

Watt soll ich Atheistin Schrägstrich Agnostikerin Schrägstrich religiös Minderbegabte mit diesem Traum, mein lieber Herrgott! Es gibt abertausend Leute, die sich über diesen Traum an genau diesem Tag  kapott gefreut hätten, da war ich nicht die beste Rezipientin. Aber mit  gerechter und wohlüberlegter  Verteilung hast Du es meinem Eindruck nach ja  eh nicht so. No offense.

Törchen 9

9.12. Heute richten wir in meinem Elternhaus ihre Zimmer ein. Auch hier kommt wieder ein ausgereiftes soziales Spinnennetz zum Tragen; viele Bekannte meiner Eltern haben

weiterlesen

Lebensspenderinnenspeck

Grundsätzlich hat man ja den Hang dazu, in der Innenwahrnehmung etwas scheußlicher zu sein als in der Außenwahrnehmung und das gilt gleichermaßen für das Innere

weiterlesen